Energie und Kraft im Leben

Wissen über Nahrung und mehr…


Hinterlasse einen Kommentar

Histamin-Intoleranz oder ist Dein Gehirn geswitcht?

Schon länger treffe ich auf ein Phänomen, das ich erst gar nicht verstanden habe. Henning Müller-Burzler schreibt in seinem Buch „Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung“, dass er bei Patienten mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sehr oft beobachtet habe, dass der Patient „geswitcht“ sei. In diesem besonderen Zustand sei es so, dass eine Therapie – wie immer die auch aussehe – gar keine Wirkung zeigen könne: Homöopathie, Psychotherapie oder was auch immer.

Manches weicht von der Norm ab...

Manches weicht von der Norm ab…

Woran erkenne ich, dass mein Gehirn geswitcht ist? Fühlst Du Dich wie benebelt? Verwechselt Du Dinge? Tippst Du auf der Tastatur und produzierst Du ständig Tippfehler (vor allem Verwechslungen zwischen rechts und links)? Hast Du eine Blockade? Ist es Dir nicht möglich, die einfachsten Aufgaben zu bewältigen – obwohl Du theoretisch die Fähigkeit dazu hättest? Beobachtest Du bei Dir selbstzerstörerisches Verhalten?  Hast Du ständig Unfälle? Gehen Geräte kaputt? Hat Therapie bei Dir keine nachhaltige Wirkung? Bist Du vom Pech verfolgt? Dann könnte es sein, ich habe eine Lösung für Dich: Diese Phänomene können alle auftreten sofern ein Organismus sich im geswitchten Zustand befindet. Welchen Sinn macht es, dass sich mein Organismus so verhält? In meiner Arbeit mit Patienten mache ich die Erfahrung, dass es immer Sinn macht wie ein Organismus sich verhält. Lange war ich mir unsicher, ob ich diesen „Sinn“ auch hinter meiner Histamin-Intoleranz finden würde. Ich glaube, ich habe ihn gefunden: Mein Gehirn schützt sich vor zu vielen Reizen und schaltet einfach ab. Kein Wunder, dass eine HI so hartnäckig ist. Kein Wunder, dass Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen „schlecht therapierbar“ sind – schließlich ist das Gehirn ja im geswitchten Modus nicht in der Lage, sein gesamtes Potenzial zu entfalten. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist im geswitchten Modus rechts und links im Gehirn vertauscht – auf welche Weise auch immer – das ist mir nicht zugänglich. Der Sinn dahinter ist also, dass unser Organismus vor einer Überforderung bewahrt wird. Dass ein Organismus switchen kann ist überlebensnotwendig. Selbstzerstörerisches Verhalten

Auch ein Frühjahrsspaziergang kann Stress reduzieren

Auch ein Frühjahrsspaziergang kann Stress reduzieren

Dieser Begriff hört sich sehr bedrohlich an. Jedoch: Betroffene einer HI kennen das gut. Die Eliminationsdiät einzuhalten ist essenziell – zumindest für den, der symptomfrei sein oder werden möchte. Es gibt Tage, an denen ist es ganz einfach – und Tage an denen ist es einfach nicht möglich. Es gibt Betroffene, denen fällt es leichter und dann auch wieder Betroffene, die können die Diät einfach nicht einhalten – obwohl sie es sich vorgenommen hatten. Eine Erklärung dafür ist, dass es Tage gibt, an denen der Streßlevel erhöht ist und der Umschaltmechanismus des Switchings ausgelöst wird – der Betroffene isst Nahrungsmittel, die nicht im Diätplan stehen und kann nichts dagegen tun. Wie kann ich mein Gehirn entswitchen? Ein Gehirn, das geswitcht ist befindet sich quasi im Notstrommodus. Es ist als wenn jemand wieder die Sicherung eindrehen muss, damit die Zellen erneut auf voller Leistung arbeiten können und das Gehirn alle Funktionen wieder zur Verfügung hat. Dies können Sie jetzt entweder einem Therapeuten überlassen – oder Sie wenden einfach die in den folgenden Videos beschriebenen Techniken selber an. Jeder kann sie ganz leicht in seinen eigenen Alltag integrieren – es dauert nur 1 Minute. Jedes Mal wenn Sie merken, das Gehirn ist wieder geswitcht wenden Sie die Technik(en) erneut an. Wichtig ist auch zu wissen was denn den ständigen Stress auslöst. Gibt es einen aktuellen Stressor, dann wäre es gut, diesen auszuschalten, um in einem ausgeglichenen, leistungsfähigen Zustand bleiben zu können. Es ist auch wahrscheinlich, dass Sie zu den Menschen gehören, die als hochsensibel bezeichnet werden. Hilfreich ist entsprechende Fachliteratur, um immer besser zu lernen, mit dieser Fähigkeit umgehen zu können. http://www.youtube.com/watch?v=23tvNrE_qT4 Teil 1 Cortex-Technik BodyTalk System http://www.youtube.com/watch?v=eKhrcbJ7V8s Teil 2 Cortex-Texhnik BodyTalk System http://www.youtube.com/watch?v=fXQqvMjKeec 3 Übungen zum Gehirn entswitchen Was ich hier schreibe ist meine eigene Erfahrung. Ob es auch auf andere zutrifft kann ich nicht beurteilen. Falls Du jemanden suchst, der Dir hilft, Deinen Organismus zu entstressen kann ich einen Anwender des BodyTalk Systems nur wärmstens empfehlen.  Ein Ausgleich reduziert den Streßlevel insgesamt, reduziert den Stress-Schwellenwert und unterstützt die Rechts-Links-Balance des Gehirns. Was hast Du zu verlieren, wenn Du es ausprobierst? Ich bin dankbar, wenn Du mir Deine Erfahrungen dazu hier schilderst.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Dumpingsyndrom – Ursache für Symptome auch bei HI?
Histamin-Intoleranz – was sagt die Ayurvedische Medizin?
Histamin-Intoleranz – was hilft wirklich?
Mit Hormonyoga gegen Histamin-Intoleranz?

Artikel bei Amazon:



Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-3x … oder einen Kommentar hinterlassen .… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

 Bilder: Shivani Allgaier


Hinterlasse einen Kommentar

Nagellack und Histamin-Intoleranz

Zuerst konnte ich nicht zuordnen als ich bemerkte, dass ich plötzlich keinen Nagellack mehr vertrug. Schon während des Auftragens bemerkte ich, dass ich höllischer Kopfschmerz und hartnäckige Übelkeit im Anzug waren. Vielleicht kam es doch vom Essen? Doch dasselbe passierte nachdem ich meine Nägel das nächste Mal auf Hochglanz brachte und ich kapierte den Zusammenhang.

Der Zustand meiner Lippen war schrecklich!

Der Zustand meiner Lippen war schrecklich!Zusammenhang.

Offenbar geht es anderen genauso

Durch meine Mitgliedschaft in der Gruppe „Histaminintoleranz“ bei facebook erfuhr ich, dass es auch anderen so geht. Jemand fragte, ob es Erfahrungen gibt mit Gel-Nägeln im Zusammenhang mit Histamin gebe. Die Recherchen des anderen Mitglieds ergaben einen möglichen Zusammenhang zwischen Formaldehyd und Histamin-Ausschüttung. Im Schadstofflexikon ist nachzulesen, dass schon kleinste Mengen zu einer Histamin-Ausschüttung führen können. Ihre eigenen Erfahrungen zeigten Beschwerden einer Histamin-Intoleranz nach 2-3 Jahren Gel-Nägeln.

Kosmetik ist allgemein gar nicht so einfach

In den schlimmsten Zeiten hatte ich beschlossen, ganz auf Kosmetik zu verzichten. Schon die Wahl meiner Gesichtspflege stellte sich als gar nicht so einfach heraus. Meine Erfahrungen damit habe ich hier auch niedergeschrieben. Als es mir schon wieder etwas besser ging probierte ich so einiges aus. Als erstes schminkte ich meine Wimpern wieder mit Mascara und vertrage es bis heute gut. Ich trage es nicht täglich auf, sondern wirklich  nur an einzelnen Tagen.

Nach Jahren wieder möglich...

Nach Jahren wieder möglich…

Dann testete ich Lippenstift. Auch das schien ich zu vertragen. Ich wollte mir etwas ganz besonderes gönnen und kaufte mir die Nr. 69 von CHANEL. Ich liebe diese Farbe – nur leider war die Wirkung auf meine Lippen gar nicht wie es auf der Verpackung stand: pure Brillanz – die Lippen sprangen auf, bluteten und brauchten eine ganze Woche um wieder abzuheilen. Irgendwo habe ich gelesen, dass CHANEL mit Blei arbeitet im Lippenstift. Nach wie vor ist mir unklar, ob nur ich so darauf reagiere oder ob es anderen auch so geht? Auf jeden Fall werde ich nie wieder einen Lippenstift von CHANEL verwenden.  Der hat mir eine ganze Woche Urlaub verdorben.

Warum reagiere ich so stark auf Kosmetik?

Ich habe mich gefragt warum ich so stark auf Kosmetik reagierte? Beim Lippenstift handelte es sich um eine lokale Reaktion. Deswegen bin ich mir sicher, dass mein Körper  auf spezifische Inhaltsstoffe reagiert hat. Beim Nagellack war die Reaktion nicht lokal, sondern Kopfschmerz und Übelkeit. Ich gehe davon aus, dass die Leber mit den Stoffen, die meine Nägel aufgenommen haben und die ich beim Auftragen auch einatmete schlicht überfordert war. Eine Kollegin von mir sagt immer: „Was Du Dir auf die Haut schmierst ist als würdest Du es trinken.“ Vielleicht ist das die Erklärung. Für mich steht auf jeden Fall der Entschluss, dass ich mir nur noch das auf die Haut schmiere, was ich wirklich vertrage und was sich auf der Haut wohlig anfühlt.

Dieses Jahr im Januar war ich im Urlaub in Indien. Ich testete erneut wie es ist, mir die Nägel zu lackieren. Allerdings machte ich es nicht selber, sondern nahm das Angebot einer Inderin für eine Pediküre an. Ich atmete die Dämpfe also nicht ein, sondern ich wußte: lediglich meine Nägel würden Teile der Chemikalien aufnehmen. Ich entschied ich würde die Symptome in Kauf nehmen sollten sie denn auftreten – was sie dann zum Glück nicht taten. Ich konnte meinen Urlaub voll und ganz genießen!

Interessieren Dich auch diese Beiträge?

Welche Zahncreme bei Histamin-Intoleranz?

Verträgliche Gesichtspflege bei Histamin-Intoleranz

Magnesiummangel – Symptome und Behandlung

Produkte dazu bei Amazon:

Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-4V

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bilder: Shivani Allgaier


Hinterlasse einen Kommentar

Brühe als Suppengrundlage – histaminarm

Lange Zeit konnte ich keine Instantbrühe verwenden. Heute vertrage ich wunderbar den Pfiffikus und die vegetarischen & veganen Brühen von NATURA. Auch wenn ich bequem zur Instantsuppe greifen kann, bereite ich nach wie vor sehr gerne eine gehaltvolle frisch zubereitete Brühe vor. Diese fülle ich in Behälter und bewahre sie im Kühlschrank auf. Entweder ich trinke sie zum Frühstück oder sie dient mir als Grundlage für eine leckere Suppe.

Das sind die Zutaten

frisches Gemüse nach Geschmack (Karotten, Kohlsorten, Sellerie, Rettich, Petersiliengrün, Rote Beete, Zwiebeln, Petersilienwurzel, Blattgrün z.B. von Radieschen oder Kohlrabi)
1 Bund Kräuter
Gewürze (Koriandersamen, Pimentkörner, Lorbeerblätter)

Kräuternockerl in Gemüsebrühe hier mit etwas grünem Spargel

Die Brühe dient als Grundlage für leckere Suppen

Nicht in die Suppe kommen: Tomaten, Kartoffeln, Paprika (keine Nachtschattengewächse)

Wasser je nach Größe des Kochtopfes

histaminarm
Karotten, Petersiliengrün
weitere Gemüse nach Verträglichkeit (Anfänger lassen diese weg. Bitte auch mit den Karotten und der Petersilie nur dann beginnen wenn absolut sicher ist, dass diese verträglich sind)
weitere Kräuter nach eigener Verträglichkeit (Anfänger lassen diese weg)

So wird’s zubereitet

Ich fülle meinen größten Topf zur Hälfte mit Wasser und bringe dieses zum Kochen während ich das Gemüse vorbereite und zerkleinere. Nach und nach gebe ich das Gemüse in den Topf. Wie das Verhältnis von Wasser zu Gemüse ausfallen soll bestimmst Du selber. Die Brühe kann dünn oder auch sehr gehaltvoll ausfallen. Vor allem die Kräuter und die grünen Blätter geben der Brühe einen kräftigen Geschmack. Je nach Bedarf fülle ich zum Schluß den Topf noch mit Wasser bis er voll ist. Entweder Du verwendest einen normalen Kochtopf – oder einen Schnellkochtopf. Das Gemüse wird richtig gut ausgekocht und zieht im köchelnden Wasser 1 – 3 Stunden je nach Geschmack – im Schnellkochtopf eine halbe Stunde. Es ist nach dem Kochvorgang wirklich leer und kann weg geworfen werden. Die Mineralien sind alle in der Brühe – Vitamine sind dann sowieso fast keine mehr drin – diese müssen über die Suppeneinlage wieder zugefügt werden.

Zum Aufbewahren ideal - die Gläser von truefruits

Zum Aufbewahren ideal – die Gläser von truefruits

Vorrat für viele Tage

Die Brühe seihe ich ab und gebe sie in Behälter, die ich im Kühlschrank aufbewahre. Sie hält dort eine ganze Woche – theoretisch – denn vorher ist sie bei mir immer schon aufgebraucht. Am liebsten verwende ich zum Aufbewahren die Schraubgläser von truefruits. Diese haben zum einen eine sehr günstige Größe von der Menge her – zum anderen auch vom Platzverbrauch im Kühlschrank. Wenn ich die Brühe noch heiß abfülle und den Schraubdeckel sofort zudrehe, dann ist die Brühe garantiert eine Woche haltbar. Diese Brühe habe ich auch in den schlimmsten Zeiten vertragen. Da der Histamingehalt mit der Lagerung zunimmt, bitte individuell austesten. Für Rückmeldung bin ich dankbar.

Niemals Instantbrühe verwenden!

Auch heute noch kann ich keine Instantbrühe verwenden in der Geschmacksverstärker enthalten sind. Auch wenn dort steht „ohne Geschmacksverstärker“ könnte es sein, dass Du die Brühet nicht verträgst – so ging es zumindest mir. In 99 % aller fertigen Brühen ist dann eben Hefeextrakt enthalten – das ist ebenso unverträglich. Außer dem Pfiffikus und den Brühen von NATURA vertrage ich sonst keine fertige Brühe. Dass ich diese Produkte gefunden habe bin ich sehr, sehr dankbar dafür.

Hinweis für Anfänger

Wer sich noch nicht auskennt mit den für ihn verträglichen Nahrungsmitteln, der befolgt die Hinweise, die unter histaminarm stehen. Alle anderen wandeln das Rezept entsprechend ab wie die Nahrungsmittel vertragen werden.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

Wo kann ich frisches Kurkuma kaufen?

Blütenbrot bei Histaminintoleranz

Histaminarme Soße ohne Tomaten

Suppe mit Nockerln – histaminarm oder mit Parmesan (Rezept erscheint am 5.7.)

Produkte dazu bei Amazon:


Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-6L

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bilder: Shivani Allgaier


2 Kommentare

Sie haben keine Histamin-Intoleranz, Sie sind durstig?

Als ich das Buch des Arztes mit dem unaussprechlichen Namen zum ersten Mal las war ich schon sehr hoffnungsvoll. Durst als Lösung der jahrelangen Nahrungsmittel-Intoleranz? Es war zu schön um wahr zu sein –  als „Schmarrn“ habe ich es zur Seite gelegt und erst jetzt wieder in die Hände genommen.

Vor allem zarte Knospen benötigen ausreichend Wasser.

Vor allem zarte Knospen benötigen ausreichend Wasser.

Wasser und Histamin

Laut Dr. med. F. Batmanghelidj verhält es sich mit Durst und dem biogenen Amin folgendermaßen: Histamin ist im Körper ein wahrer Tausendsassa. So regelt es unter anderem im Körper den Wasserstoffwechsel und ist für die Verteilung des Wassers im Körper verantwortlich. Histamin regelt außerdem Abwehrsysteme und die Bewegung der Muskeln in den Bronchien. Falls der Körper nun stark dehydriert ist, steigt die Produktion von Histamin und die damit verbundenen Körpersysteme können über-reagieren. In Tierversuchen konnte gezeigt werden, daß durch eine erhöhte Wasserzufuhr die Histaminproduktion in den Zellen verringert wird. Die ersten Ergebnisse sollen sich nach ein bis vier Wochen zeigen. Getestet habe ich es nur drei Tage lang und danach beschlossen, dass Wasser mir nicht hilft. „Schmarrn“ hatte ich beschlossen… vielleicht war das etwas voreilig…?

Dehydration, Histamin und Streß

In Streß- und Krisensituationen mobilisiert der Körper alle Kräfte und Säfte, um die Situation meistern zu können: Endorphine, Kortison, Prolaktin, Vasopressin und Renin-Angiotensin werden ausgeschüttet. Interessant ist, dass auch bei Dehydrierung genau dieselben Hormone in den Blutkreislauf gelangen. Dadurch wird ein Teil der Wasserreserven des Körpers verbraucht. Ein Teufelskreis: Streß verursacht Dehydration und Dehydration verursacht Streß!Diesen und auch andere Zusammenhänge erläutert Dr. Batmanghelidj noch ausführlicher in seinen Büchern. Außerdem beschreibt er beeindruckende Fallbeispiele.

Der Körper doch dehydriert?

Vor kurzem hatte ich meine zweite Sitzung bei einer Therapeutin, die mithilfe des BodyTalk Systems behandelt. Sie stellte in dieser Sitzung – wie schon eineinhalb Jahre zuvor – fest, dass mein Körper dehydriert sei. Nach der Sitzung ging es mir geraume Zeit sehr gut. Solche Phasen machen mich dann oft leichtsinnig und prompt hatte ich auch schon eine Woche später wieder die Quittung: Vor lauter Wohlsein vergaß ich beim Thai-Imbiß dass diese mit Glutamat ihre Nahrungsmittel zubereiten und ich hatte den Salat! Was mich nachhaltig beeindruckt ist, dass ich seit der Behandlung mit BodyTalk System keine Ödeme mehr habe. Ich habe nicht mehr das Gefühl, „schwer“ zu atmen und mir geht es wirklich täglich besser. Mir geht es so gut, dass ich jetzt beschlossen habe, dieses System selber zu erlernen. Doch das ist erstmal eine andere Geschichte.

Frisches Wasser aus der Quelle ist ein Genuss

Frisches Wasser aus der Quelle ist ein Genuss

Ursachen von Dehydration

Doch woher kommt der Wassermangel? Natürlich ist die Ursache zuallererst der Mangel an Flüssigkeit – die Trinkmenge ist zu gering. So sah eine der Migräne-Patientinnen, die ich durch Hypnose behandelte schlicht und einfach ein Glas sprudelndes Wasser vor ihrem geistigen Auge. Sie trank mehr und hatte weniger Kopfschmerzen. Das war ein glatter Fall von Dehydration. Natürlich kann ein Körper auch „vertrocknen“ obwohl jemand genügend Wasser trinkt. Wenn auf Zellebene oder in den Organen etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist kann der Körper genauso austrocknen. Diese Zusammenhänge sind auch in den Büchern von Dr. Batmanghelidj beschrieben.

Die psychischen Zusammenhänge von Dehydration

Im BodyTalk System geht man davon aus, dass Menschen dann unter Dehydrierung leiden wenn sie Schwierigkeiten haben, Grenzen zu ziehen, Grenzen zu zeigen oder Grenzen einzuhalten. Ebenso spricht der Begründer davon, dass dehydrierten Menschen die Lebensfreude fehle. Ebenso sei die Fähigkeit des Körpers eingeschränkt wenn der Wert des Menschen im Kern erschüttert sei – bei vermindertem Selbstwert. Das lasse ich mal alles so stehen, es sind die Erklärungen aus dem BodyTalk System. Tatsache ist, dass an dem Wassermangel doch ein Körnchen Wahrheit sein könnte. Ich werde auf jeden Fall weiter dran bleiben.

Was sind Deine Erfahrungen im Zusammenhang mit Histamin-Intoleranz? Leidest Du unter Wassermangel?

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Verträglichkeit von Kaffee bei Histamin-Intoleranz?

Histaminarme Soße ohne Tomaten

Magnesiummangel – Symptome und Behandlung

Produkte dazu bei Amazon:

Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-4N

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bilder: Shivani Allgaier


Ein Kommentar

Blütenbrot der Brotbelag nicht nur bei Histamin-Intoleranz

Seit einiger Zeit bin ich Liebhaberin von Kräutern. Ich genieße alles was ich auf meiner schönen Dachterrasse anbauen kann und vor allem was ich in der freien Natur finde.

Liebliche Rosmarinblüte im April.

Liebliche Rosmarinblüte im April.

Blüten von essbaren Pflanzen

Dass man Blüten essen kann habe ich schon als Kind von meinem Vater gelernt. Ich erinnere mich noch daran, wie er die Blüte vom  Wiesenbocksbart pflückte, sie in den Mund steckte und mir der Atem stockte: das soll essbar sein? Ich glaube, als Kind hatte ich damals sogar Angst, dass es ihm schaden könnte – hatten mir Mutter und Großmutter doch eingebläut, dass ich auf keinen Fall das Grün und die Blüten ihrer sorgsam gepflegten Zierblumen in den Mund stecken sollte. Heute weiß ich, dass auch die Blüten von Veilchen sehr gut genießbar sind. Zumindest hat mir Frau Hespeler von meiner Lieblings-Gärtnerei angeboten, dass ich mir bei Ihnen für besondre Anlässe durchaus einige der bunten Blüten „klauen“ dürfe. Es mache sich einfach gut, für Gäste das Essen als Überraschung mit einer Blüte zu garnieren. Diese seien auch garantiert biologisch gedüngt und sie verbürge sich, dass ich sie essen könne.

Der Duft der Toskana

Niemals hätte ich Rosmarin in Zusammenhang gebracht mit wunderschönen Blüten. Ich kannte früher das Harz-Gewächs mit den duftenden Nadeln nur von den legendären Rosmarin-Kartoffeln. Während der Guru Purnima Celebration mit meinem geliebten Guruji in der Toskana bin ich zum einen im Zauber des Göttlichen, im Zauber des Einssein eingehüllt. Ich verbinde jedoch diese Tage auch immer sofort mit der Erinnerung an den Duft von Lavendel und Rosmarin.

Sobald die Zeremonie und die Feier abgeschlossen sind beginnt eine freudige, ekstatische Party unter freiem Himmel, die Körper bewegen sich voller Freude bis zum Sonnenaufgang. Tanzen eingehüllt in den Duft von Lavendel und Rosmarin. Wie gesagt, von daher kannte ich Rosmarin. Dass er nicht nur wunderbar duftet, sondern auch sehr liebliche Blüten trägt, das weiß ich erst seit ich diese Pflanze auf der Dachterrasse anbaue. In meinem vorigen Garten hatte er wohl nicht so einen schönen Sonnenplatz. Seit ich in dieser Wohnung bin blüht der Rosmarin mit wunderschönen, zart fliederfarbenen Blüten.

Die mache ich mir aufs Brot

Dinkelbrot mit Rosmarinblüten

Dinkelbrot mit Butter und Rosmarinblüten

Ich verziere gerne mein Frühstück mit kleinen Salbei-Blättchen und den Blüten der Kräuter von der Terrasse. Heute früh hatte ich spontan den Impuls, mir die Farbenpracht aufs Butterbrot zu geben. Es sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch noch gut. Oft lese ich in den Gruppen im Internet wo Menschen mit Histamin-Intoleranz sich austauschen die Frage: „Was mache ich mir nur auf’s Brot?“  Wer Brot verträgt kann sich schon glücklich schätzen. Die sonst üblichen Brotaufstriche fallen weg: Fleisch, Wurst – für mich sowieso keine Frage da ich mich vegetarisch ernähre. Frischkäse enthält meist Zusatzstoffe, die unverträglich sind. Hefe-Pasten gehen gar nicht, da ich nach wie vor auf nichts schlimmer reagiere als auf Glutamat und Hefextrakte. Tomaten gehen momentan auch wieder – aber ich esse sie nur ganz selten. Was liegt da näher, als sich das frische Grün und die frischen Blüten aus dem Garten aufs Brot zu legen? Yummie… es duftet fein und schmeckt auch sehr gut.

histaminarm

Falls Du noch nicht weißt was verträglich ist experimentiere lieber nicht mit Brot. Halte erstmal Deine Diät ein und nimm ein Nahrungsmittel nach dem anderen dazu. Greife nicht zu früh zum Brot. Oft besteht gleichzeitig zur Histamin- auch eine Glutenunverträglichkeit oder zu viele Kohlenhydrate sind unverträglich. Deshalb verzichte in dieser Phase lieber erstmal auf Brot. Der Fokus sollte zunächst darauf liegen, den Darm wieder aufzubauen. Ich vertrug am allerbesten Brot aus Dinkel. Heute backe ich mir hin und wieder ein Brot aus Flohsamenschalen – der Laib Brot, der auch mein Leben verändert hat.

Welchen Brotbelag liebst Du?

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Histaminarme Soße ohne Tomaten

Magnesiummangel – Symptome und Behandlung

Gewußt wie – histaminarm Kochen

Histamin-Intoleranz – was hilft wirklich?

Ein Laib Brot, der Dein Leben verändern könnte?

Produkte dazu bei Amazon:

Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-5X

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bilder: Shivani Allgaier