Energie und Kraft im Leben

Wissen über Nahrung und mehr…

Helmkraut-Tee bei Histamin-Intoleranz?

3 Kommentare

Das erste Mal als ich bemerkte, dass ich auf Tee reagiere war, als ich mich vor einer Reise abends ins Büro setzte, um noch die liegen gebliebenen Arbeiten zu erledigen. Mit dem Glas Schwarztee wollte ich mich warm halten und mir etwas Gutes tun. Mir wurde schwummrig, ich bekam so ein „Widerstandsgefühl“, hatte Druck im Kopf, mir wurde übel und ich hatte Sehstörungen.

Auch andere scheinen auf Schwarztee zu reagieren

getrocknete Brennnessel gibt leckeren Tee

getrocknete Brennnessel gibt leckeren Tee

Diese Symptome hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt immer nur nach dem Essen bekommen. Dass sich auch der Genuss von Tee so auswirken könnte war mir neu. Ich googelte und fand, dass andere auch so extrem auf Tee reagierten. Schwarztee, Grüntee und auch verschiedene Kräutertees scheinen diese und auch andere Symptome produzieren zu können.

Welchen Tee kann man denn nun trinken?

Die Unsicherheit war groß nach dieser Erfahrung und ich beschloss zunächst, auf den Genuss von Tee zu verzichten. Dass Tee auch unterstützend sein kann erfuhr ich vom ayurvedischen Arzt Dr. Rohit in Indien. Er verbot mir Schwarztee und Kaffee – legte mir jedoch vor allem den Genus von Pfefferminztee ganz warm ans Herz. Dieser würde meine Energie herunterkühlen und mich gesundheitlich am meisten unterstützen. Mittlerweile wagte mich mich wieder mehr heran ans Tee trinken. Ich merke, dass ich ziemlich viele Tees vertrage. Am meisten mag ich momentan Tee aus frisch gepflückten Brennessel-Blättern. In der facebook-Gruppe Histaminintoleranz erfuhr ich von einem Tee, der wahre Wunder wirken soll. Das wunderbare Kraut soll dem Körper direkt helfen, Histamin abzubauen.

Darf ich vorstellen: Helmkraut

Die Gattung der Helmkräuter wird zur Familie der Lippenblütler gezählt. Heimtraut heißt auch Baikal Helmkraut und der lateinische Name lautet Scutellaria baicalensis. In der TCM zählt es zu den 50 wichtigsten Kräutern und heißt Huang Qin. Unter anderem wird dem Kraut nachgesagt, dass die Mastzellen weniger Histamin ausschütten – das ist wohl die Erklärung dafür, dass es als entzündungshemmend wirkt? Über die genaue Wirkweise können Sie bei meinem Kollegen René Gräber im Blog Natur Heilt nachlesen. Dem Kraut wird außerdem  nachgesagt, dass es dem Körper hilft, alte Zellen abzubauen und aus dem Körper zu schaffen. Über die Wirkung des Helmkrauts kann ich selber noch nicht berichten – bisher habe ich es noch nicht getestet. Sie können das Kraut entweder bei Amazon bestellen – oder auch in der Apotheke.

Wer mich kennt, der weiß dass ich gerne in der Natur unterwegs bin, um Kräuter selber zu sammeln. Bisher kenne ich das Helmkraut nicht vom selber pflücken. Es liebt kalkarme Böden – deswegen wage ich nicht es hier auf den kalkhaltigen Böden um die Schwäbische Alb herum zu finden. Aber ich bin schon ganz neugierig wann das von mir so begehrte Kräutlein mir mal im Weg herumsteht?

Welchen Tee verträgt Dein Körper?

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

HI- was sagt die Ayurvedische Medizin?

Wo kann ich frisches Kurkuma kaufen?

Bittere Kräuter – wozu das wohl gut ist?

Solange ich mit Kurkuma koche sollte ich besser die Hände mit Henna machen

Produkte dazu bei Amazon:


Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-63

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bilder: Shivani Allgaier

Advertisements

Autor: Shivani Vogt

Psychologist and Hypnotherapist. Love to blog. Ich bin Diplompsychologin und um meine Arbeit in meiner Privatpraxis für Klinische Hypnose und Kurzzeittherapie transparent zu machen blogge ich. Das macht mir sehr viel Spaß. Außerdem blogge ich über meine Erfahrungen mit Histamin-Intoleranz und hoffe, dass diese möglichst vielen Betroffenen helfen immer weniger Symptome zu haben. In einem privaten Blog schreibe ich dann und wann Erfahrungen aus meinem privaten Leben.

3 Kommentare zu “Helmkraut-Tee bei Histamin-Intoleranz?

  1. gerade mach ich mir meine erste tasse helmkrauttee während ich nochmal genaueres darüber erfahren möchte. so bin ich auf deinen blog gestoßen. konntest du inzwischen schon mehr Erfahrungen sammeln?

    • Liebe biirgit,
      ich habe inzwischen mehr Erfahrungen gesammelt, ja – aber nicht mit Helmkrauttee. Mir geht es von den Symptomen her so gut, dass ich mir erstmal etwas anderes vorgenommen habe. Ich ernähre mich seit 2 Wochen ketogen. Am nächsten Samstag erscheint mein erster Artikel darüber. Aber in der facebook-Gruppe „Histaminintoleranz“ gibt es viele Erfahrungen mit Helmkrauttee, vielleicht findest Du dort mehr?
      Herzlicher Gruß
      Shivani

      • Danke, hab dann dort auch nachgelesen ja 🙂 In dieser Gruppe findet man Gottseidank auch alles und wenn nicht, wird einem alles gerne beantwortet!
        Bin gespannt ob mir Helmkrauttee helfen wird…
        Lg
        Birgit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s