Energie und Kraft im Leben

Wissen über Nahrung und mehr…

Histamin-Intoleranz oder bin ich emotional vergiftet?

Hinterlasse einen Kommentar

„Wenn das mit mir jemand macht habe ich das Gefühl, dass ich platze.“ Christine (*) sitzt mit mir bei einem Glas Wein und teilt mir mit, was sie im Laufe des Tages beobachtet hat. Sie meint, sie hätte die Berührungen von Frau Müller heute Nachmittag nicht ertragen. Sie nehme wahr, dass diese emotional unausgeglichen sei und eine Berührung von ihr würde solche Spannungen in ihr erzeugen, dass sie entweder einen heftigen Wutanfall bekommen würde – oder Frau Müller bitten müßte, ihre Finger von ihr zu lassen. Ich bin verunsichert, denn für mich war es einfach eine neutrale Berührung. Ich hatte keine Ahnung, wovon sie sprach – ich konnte ihre Mitteilung nicht nachvollziehen – mein Erleben sah vollkommen anders aus. Frau Müller hat mich berührt – als Geste der guten Zusammenarbeit – und ich hatte dies sogar als angenehm empfunden.

Es ist wichtig zu wissen wie man dafür sorgt, dass man emotional ausgeglichen ist.

Es ist wichtig zu wissen wie man dafür sorgt, dass man emotional ausgeglichen ist.

Und plötzlich habe ich das Gefühl, zu platzen!

Heute weiß ich wovon Christine vor drei Jahren sprach. Vor vier Wochen empfand ich die Berührung einer Freundin zum ersten Mal genauso wie Christine mir dies vor drei Jahren schilderte. Ich setzte mich zu Manuela, die ich sehr mag. Sie berührte meinen Rücken, wir freuten uns, weil wir gemeinsam eine schöne Zeit in Italien verbrachten. Ich war überrascht – hatte das Gefühl, dass ich gleich platzen müsse. Jetzt aus dem Abstand kann ich die Situation interpretieren – vor vier Wochen habe ich mich einfach umgedreht und mir einen anderen Platz gesucht. Manuela war unausgeglichen und durch die Berührung spürte ich das – damals konnte ich es jedoch noch nicht interpretieren, handelte instinktiv jedoch richtig.

Was hat sich geändert?

Es gibt zwei Möglichkeiten was in der Zwischenzeit passiert ist. Zum einen gibt es tiefe transformatorische Veränderungen wenn ich Madhukarji im Yoga der Stille begegne. Er hat mir das auch immer wieder angekündigt, er hat oft darüber gesprochen, dass dies anstünde. Sicher passiert da auch mehr als ich je wahrnehmen kann – diese Veränderung könnte ein Aspekt davon sein. Zum anderen bin ich immer noch in Begleitung bei einer Therapeutin. Sie wendet BodyTalkSystem an. In der vorletzten Sitzung ging es unter anderem darum, das Kronenchakra auszugleichen. Eine Blockade im Kronenchakra bewirkt, dass die innere Weisheit nicht mit ganzer Klarheit ausgestattet ist – die Welt wird verzerrt wahrgenommen – oder anders ausgedrückt: die Wahrnehmung ist verzerrt und durch die Lösung der Blockade ist eine klare Wahrnehmung möglich.

Wie entsteht so eine Verzerrung?

Wie eine Blockade dieser Art generell entsteht kann ich nicht sagen – bei mir jedoch habe ich eine Theorie. Das Umfeld, in dem ich aufwuchs war voller emotionaler Unausgeglichenheit. Bereits im Mutterbauch war ich diesem Gefühlswirrwarr ausgeliefert. Als Säugling und Kleinkind war ich auf die Berührungen der Familie angewiesen. Ich bin der Überzeugung, dass alles Sinn macht was unser Organismus an Blockaden erzeugt – das ist zumindest meine Erfahrung – meine eigene und auch die in der Begleitung meiner Patienten und Klienten. Der Sinn meiner Wahrnehmungsverzerrung war schlicht die Garantie, dass ich die überlebensnotwendigen Berührungen zulassen konnte, ohne dabei verrückt zu werden oder vor Wut zu platzen.

Jeder sollte sich angemessen abgrenzen können.

Jeder sollte sich angemessen abgrenzen können.

Der Körper lügt nicht

In meinem Erleben kam die Unausgeglichenheit der anderen nicht an – aber mein Körper war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit damit beschäftigt, die Menge an Emotionen (Hass, Wut, Trauer, Hilflosigkeit – was für eine explosive Mischung!) irgendwie zu verarbeiten. Jetzt kann ich mir auch erklären, warum ich als Kind ständig Blinddarmreizungen auszuhalten hatte. Was für eine Verdauungsleistung mein System da zu bewältigen hatte! Das homöopathische Mittel, das dagegen immer wirkte war Bryonia – die Zaunrübe. Ein Abgrenzungsmittel – heute verstehe ich auch warum dieses Mittel wirkte. Es wäre hilfreich gewesen, wenn ich mich damals gegen die unstimmigen Berührungen hätte abgrenzen können – jedoch hätte mir das notwendige Berührungen nicht zukommen lassen. Die Blockade sicherte mir also schlicht das was der Organismus dringender brauchte. Die Natur ist faszinierend schlau!

Also doch Psychosomatik?

Und schließlich komme ich doch an dem Punkt an, wo ich sagen muss: Ich bin davon überzeugt, dass es Formen von Histamin – Intoleranz gibt, die eine Psychosomatische Komponente besitzten. Meine Organe waren durch jahrelange Überforderung schlicht so geschwächt, dass sie nur noch einen Bruchteil ihrer eigentlichen Belastbarkeit besaßen. Meine Verdauungskraft war geschrumpft – nun kann ich mir erklären wodurch! Bisher hatte ich 4 Sitzungen bei einer Therapeutin, die mit BodyTalk arbeitet – und ich empfehle das wirklich sehr. Mir geht es nach jeder Sitzung merklich besser. Eine Therapie bei einem guten Psychologen könnte auch hilfreich sein – das wird von der Krankenkasse bezahlt. Wenn Du es Dir leisten kannst, dann empfehle ich Dir jedoch einen BodyTalk Therapeuten aufzusuchen.

Was vergiftet meinen Körper?

Jetzt bin ich der Lösung meiner offenen Frage etwas näher gekommen. Ich fragte mich oft, was es denn ist, das meinen Körper vergiftet. Womöglich sind es mehrere Faktoren. In einem Artikel über Vergiftung werde ich noch mehr darüber schreiben, dass diese auch durch giftige Gefühle (Emotionen) ausgelöst werden kann. Für den ein- oder anderen mag das plausibel klingen – für andere jedoch kann das klingen als sei das an den Haaren herbei gezogen. Ich werde weiter berichten. Ich bin davon überzeugt: Diese neue Wahrnehmung ist für mich zu einem wichtigen Faktor geworden, wieder ganz gesund zu werden – und ich halte das für möglich.

Was ist Deine Erfahrung mit emotional unausgeglichenen Menschen?

* die Namen der Beteiligten habe ich verändert und auch die Situationen sind verfremdet.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Histamin-Intoleranz und Symptome nach dem Sex

Histamin-Intoleranz oder ist Dein Gehirn geswitcht?

Magnesiummangel – Symptome und Behandlung

Endlich schmerzfrei und gute Stimmung bei Histamin-Intoleranz

Entspannung leicht gemacht

Artikel bei Amazon:

Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/p2Lqxt-8C

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

 Bilder: Shivani Allgaier (cc)

Advertisements

Autor: Shivani Vogt

Psychologist and Hypnotherapist. Love to blog. Ich bin Diplompsychologin und um meine Arbeit in meiner Privatpraxis für Klinische Hypnose und Kurzzeittherapie transparent zu machen blogge ich. Das macht mir sehr viel Spaß. Außerdem blogge ich über meine Erfahrungen mit Histamin-Intoleranz und hoffe, dass diese möglichst vielen Betroffenen helfen immer weniger Symptome zu haben. In einem privaten Blog schreibe ich dann und wann Erfahrungen, die ich berührend finde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s